Du kannst in den Rechnungseinstellungen den QR-Code aktivieren. Dabei wird bei deinen Rechnungen automatisch ein QR-Code aufgedruckt. Diesen Code können deine Kunden mittels der Bankapp einscannen und es werden automatisch der IBAN, dein Name und der Preis der gesamten Rechnung in der Bankapp hinterlegt.

Somit kann kein Überweisungsfehler passieren.

ACHTUNG:

Ist dein IBAN und dein BIC nicht richtig, kann der QR-Code nicht abgedruckt werden und ein Fehler entsteht. Überprüfe bitte deinen QR-Code. Ist er dennoch richtig, melde dich bitte beim Support.

Des Weiteren kannst du den QR-Code über einen Platzhalter selbst definieren. Dabei wählst du, im Kopf- &/oder im Fußbereich den Platzhalter "QR-Code anzeigen" aus. Nun kannst du selbst die Position definieren.

SCHWEIZ:

Solltest du aus der Schweiz kommen, wird es ab dem kommenden Update (folgt im August 21) eine eigene Version dafür geben. Sobald der Büroassistent merkt, dass du entweder einen CH IBAN hast, der Wohnort in der Schweiz liegt oder die Währungseinstellungen "CHF" beinhaltet, wird automatisch der Schweizer QR-Code erstellt.

Bitte beachte, dass dieser QR-Code nur von Bankapps aus der Schweiz (bzw. Apps die den Schweizer Standard lesen können), gelesen werden kann. Solltest du die Rechnung an eine europäische Person senden, wird diese den QR-Code vermutlich nicht lesen können.

War diese Antwort hilfreich für dich?